Mittwoch, 7. November 2007

Weiter geht`s !

So, langsam nähern wir uns dem Endspurt!!!
Die Gitarren sind bis auf die Soli alle von unserem guten Roddy eingespielt worden.
Dazu hat er sich im Studio von ex-Rawhead Rexx Gitarristen Rüdi Fleck einquartiert und das Ergebnis der beiden ist unserer Meinung nach sehr beachtlich geworden!!!
Hut ab meine Herren ;-)

Ich hingegen hab mich mit unserem Keyboarder Herrn Bohr nach Karlsdorf ins House of Audio eingewiesen, wo ich in einer knappen Woche die Lead-Vocals aufgenommen habe.

Wie gewohnt wurden wir auch vom House of Audio Team sehr freundlich empfangen und sehr fürstlich bewirtet!!! (Ihr Koch aus dem Elsass ist der Wahnsinn!!!!!)
Aber nun zu den eher unwichtigen Dingen wie meinem Gesang J

An den ersten beiden Tagen haben wir Sage und Schreibe 7 Songs eingesungen!
Dann eine kurze Pause von zwei Tagen und hernach den Endspurt, also die letzten 4 Songs.
Nachdem nun die Lead-Vocals fertig sind, haben wir angefangen die Spuren zu editieren und uns die besten Takes für die Songs rauszusuchen. Als auch dies soweit geschehen war, durfte ich die Aufnahmekabine wieder betreten und die Background-Vocals einsingen. Dies verlief dann recht entspannt und schnell und somit kann ich sagen, dass die Vocals soweit fertig sind.
Jetzt noch die Chöre aufnehmen und dann ist unser neuer Longplayer komplett besungen *g*

An dieser Stelle auch noch mal eine gaaaanz dickes CHEEEEEEEEEERZZZ an Jochen Weyer unseren Toningenieur vom House of Audio!
Extrem entspanntes Arbeiten mit ihm und das Ergebnis kann sich nicht zuletzt wegen seinem außergewöhnlichen Gehör sehen (bzw hören) lassen! Lag vermutlich auch an dem, von ihm geprägten, Wahlspruch: „Sings noch mal, besser ist besser!“

Nicht mehr lange und unser neues Baby „Evercircle“ ist soweit, dass man es in den Mix geben kann!!! Bin ja schon so aufgeregt ;-)

An alle da draußen ein „bold and mighty“:

„Besser ist besser!“ :-D

Bis demnächst,
Euer Engel

Mittwoch, 10. Oktober 2007

Zwischenbericht

Zugegeben- wir haben Euch seit meinem letzten Eintrag etwas hängen lassen... also jetzt eine Zusammenfassung.
Nach dem Erwähnten Bass-Aufnahme-Wochenende haben Axel und ich den einen oder anderen Abend mit recht geringem Erfolg im Studio verbracht,ist einfach net effektiv vom Dayjob direkt an die Aufnahmen zu gehen. Daraus resultierte recht bald der Entschluß das mit der Arbeit am Abend doch bleiben zu lassen. Aus terminlichen Gründen entstand also eine etwas längere Pause beim Aufnehmen. Am vergangenen Wochenende haben wir jetzt - endlich - die noch fehlenden Bassparts aufgenommn, nach kurzer Eingewöhnung lief wieder alles wie am Schnürchen, somit ist der Bass also im Kasten. Inzwischen hat auch Rod bei Rüdi Fleck im Studio mit den Gitarrenaufnahmen angefangen, dem ersten Vernehmen nach muß dir Arbeit die schiere Freude sein und entsprechend gut vorangehen, ich bin mal gespannt bis ich die ersten Takes zu hören bekomme. Angel wird bis Monatsende auch die Leadvocals einsingen, es geht also weiter in die Richtung !
So viel für den Moment

Manu

Sonntag, 16. September 2007

Überraschung!!!


Der Tag fängt früh morgens um 12 - ist immerhin Sonntag heute - mit einer kurzfristigen, aber äußerst positiven Programmänderung an: Arbeiten am Mix für eine DVD-Produktion ! Eigentlich hatten wir das schon so gut wie abgeschrieben, aber jetzt bekommen wir doch einen großzügigen Platz auf der Scheibe, nur mit sehr engem Zeitrahmen eben... aber das kriegen wir schon hin, und weil ich grad eh schon mit allem Zeug hier bin und die Zeit drängt haben wir das eben auch gleich erledigt. Coole Sache das ! Dafür haben wir heut auch "nur" noch 2 Songs fürs Album geschafft, aber das is ja für Sonntag net soooo schlecht ;-) Insgesamt liegen wir erstklassig in der Zeit, also alles easy. Ab morgen muß ich im Dayjob wieder ran, also mal sehen wie wir den Rest so hinbekommen, wir halten Euch auf dem neuesten Stand.
Manu

Freitag, 14. September 2007

Basstag 2

Klasse Start in den Tag, der erste Blick aus dem Fenster zeigt bestes Motorradwetter!!! Also schnell nen Kaffe ins Gesicht geleert und nix wie ab ins Studio!
Am Anfang mal ganz gemütlich, so zum warm werden, geht ähnlich cool los wie gestern. Der erste Song geht wie am Schnürchen. Beim nächsten Stück kommen Axel und ich so richtig ins Rumprobieren und toben uns mal ne Weile richtig aus. Was wir mit dem Ergebnis am Ende anstellen werden weis ich noch nicht so genau, aber es stehen ja noch alle Türen offen! Nach unserer Versuchsorgie ist für heute Schluß, denn anläßlich des morgigen Geburtstages von unserem "Best Boy" Axel steht noch eine kleine Festivität ins Haus. Der Rest der Band erscheint auch fast vollzählig, und da auch der kleine Umtrunk aus Platz- und Lautstärkegründen im Studio stattfindet haben wir eine richtig gute Abhör-und Diskussionsrunde. An dieser Stelle auch einen gehörigen Dank an Axel - Master Of All Faders !
Zu später bzw recht früher Stunde klingt ein weiterer kreativer und effektiver Tag aus - der morgen geplante Day-Off ist allerdings schwer nötig...

Manu

Donnerstag, 13. September 2007

Es geht endlich weiter...

Nachdem krankkheitsbedingt - mich hats mal wieder voll erwischt - alles anders kam als gedacht und geplant wird es heute also endlich wahr: Axel und ich haben mit den Bass-Aufnahmen angefangen. Heute morgen erstmal recht gemütlich mit dem ganzen Equipment im Studio eingefallen, alles aufgebaut und verkabelt bzw. mikrophoniert, ein wenig rumexperimentiert. Hm, gar net schlecht so der Sound, kann was! Also mal anfangen mit dem ersten Song. Es ist zwar keiner von uns zum ersten Mal im Studio, aber die gewisse Anfangsnervosität geht , glaub ich, nie weg. Einspielen, abhören, einspielen, abhören.... wird von Mal zu Mal besser, ich bin zufrieden! Axel hats auch drauf und vor allem auch das musikalische und songdienliche Gehör, Respekt! Also zum nächsten Song. Und zum nächsten... Am Ende des Tages haben wir die ersten 4 Stücke im Kasten bzw. auf Festplatte, net schlecht für den ersten Studiotag mit Einzug und Soundcheck! Das gibt mir/uns doch eine gewisse Ruhe und Lockerheit, das wird schon, wir können in aller Ruhe nach vorne schauen.Ich freu mich richtig auf morgen! Ich glaub das kann ein ähnlich guter Tag werden.

Yahooz

Manu

Dienstag, 4. September 2007

Dienstag, 04.09.2007

„Frische“ Ohren und frischer Kaffee – jetzt geht's erst einmal an das kritische Abhören der ersten fünf Drum-Tracks vom Vortag....hmmm, nix zu meckern. Passt alles.

Und weiter geht’s! Letztendlich war dann auch bis Titel Nr. 11 alles im Kasten. YES!!!

Richtg geil (ich muss es wissen, denn ich hab’s ja auch getrommelt – haha, kleiner Scherz ;-)

Alles in Allem hatten wir super coole Tage und ein super Ergebnis.

Ich denke, morgen treffen wir uns dann lieber gleich zum Kaffeetrinken im Studio und entspannen noch ein bisschen, bis es mit Manu am Bass weiter geht.

Grüße aus dem Studio22 von Bernd an der Schießbude.

Montag, 03.09.2007

Microfonieren mit Manu und Felix (allzeit bereite Mitarbeiter im Studio 22 - Dank an dieser Stelle),

dann mit Axel geht's an den Soundcheck - ist ja doch ne Menge Schlagzeug im Raum...

Das klappt natürlich alles sehr locker und "flockig" und am Nachmittag geht's los mit den ersten Recordings.

Erster Titel, zweiter Titel... läuft ja nicht schlecht... Dritte und vierte Nummer und immer noch Kraftreserven.

Also fünfte Nummer auch noch drauf... ;-)

Nach einem starken, halben Tag knackt's schon richtig gut - geile Sache – noch alle Daten sichern und morgen geht's weiter mit Nummer sechs!

Bernd.

Sonntag, 02.09.2007

Heute öffnet das Studio 22 bei Axel Heckert seine Pforten für das Drum von Saidian.

Hauptsache das Set steht mal aufgebaut im Aufnahmeraum und der erste Aufnahmetag

am Montag wird so entspannt wie möglich... gesagt, getan.

Dienstag, 28. August 2007

Es wird ernst

videoGrüezi wohl aus dem HOFA-Studio in Karlsdorf.

Der Engel und ich sind gestern hier eingetrudelt, meine Wenigkeit mit reichlich 3 Std. Schlaf in den letzten zwei Nächten in den Knochen, aber man gönnt sich ja sonst nichts.

Nachdem wir gestern diverse Keyboardschweinereien für die ersten drei Songs vom neuen Album umgesetzt haben, werden wir heute und morgen die nächsten vom Stapel lassen.

Ansonsten alles super hier, angenehmes Atmosphäre, kompetente Leute, gutes Essen, cooles Apartment, leichte Küche, leichte Weine...(hicks), leichte Mädchen... (Späßle gemacht;-).

Na dann Prost

Markus

Montag, 27. August 2007

Erster Streß....



Wie das eben immer so ist wenn man was richtig machen will - dauert länger als geplant.... irgendwann so um 1 rum letzte Nacht waren wir dann irgendwie endlich fertig. Markus war schon zu einem anderen Termin weg, aber er muß ja irgendwie an das Ergebnis der Arbeit kommen, also hab ich die Platte mit den Daten eingepackt und bin heut morgen vor der Arbeit im Proberaum vorbeigefahren und hab ihm alles Nötige zum Mitnehmen hinterlegt... Kurze Nacht... hat aber alles funktioniert. Bin mal gespannt auf die ersten Berichte - und natürlich auch Klänge - aus dem House of Audio!

Manu

Sonntag, 26. August 2007

Es geht los



Heute is der Vorproduktionsmix dran, denn morgen geht`s los : die beiden "Marküsse" werden im House Of Audio mit der Keyboardproduktion beginnen, darum muß heut noch alles soweit editiert werden. Aber die geleistete Vorarbeit ist effektiv, und es geht gut voran. Da sich jetzt etwas tut sind auch alle entspannter. Der erste komplette Höreindruck ist auch für uns etwas besonderes, jeder hat seine Sachen zuhause vorbereitet und jetzt kommt erstmals alles vernünftig zusammen - Studiotechnik ist eben doch was anderes als der Laptop im Proberaum...

Donnerstag, 2. August 2007

Die Vorarbeiten neigen sich dem Ende zu


Nachdem wir uns alle in den letzten Wochen und Monaten im Proberaum und auch zuhause mächtig auf den Arsch gesetzt haben stehen die ausgewählten neuen Songs soweit. Im Moment hat das gemeinsame "Feintuning" absoluten Vorrang, es geht gut voran und wir sind alle recht zufrieden. Als nächstes wird die Endbearbeitung der Vorproduktion bei unserem Haus- und Hoftechniker Axel im Studio22 in Illingen stattfinden. Dort werden wir übrigens auch Drum und Bass aufnehmen. Wir sind zwar alle leicht gestreßt und angespannt - immerhin hat jeder so "nebenher" noch seinen Dayjob - aber die Vorfreude steigt !